Wie können wir helfen?

Ich verwende Insulin. Kann ich MillionFriends nutzen?

< Zurück

Grundsätzlich kann jeder MillionFriends nutzen, der seine Ernährung verbessern, seinen Körper verstehen, metabolischen Erkrankungen vorbeugen oder leistungsfähiger werden möchte.

Für folgende Nutzergruppe empfehlen wir die Nutzung nicht, da die Ergebnisse nicht aussagekräftig sind:

  • Insulintherapie: Bei bestehender Insulintherapie kann nicht gewährleistet werden, dass die Auswertung der Gewebezuckerkurven und der Report eine niedrig-glykämische Ernährung ermöglicht.

Wir bitten darum folgende Hinweise für die sichere Anwendung zu beachten:

  • Generell sollten vom Arzt verordnete Ernährungsempfehlungen aufgrund anderer Erkrankungen auch während und nach der Testphase von MillionFriends befolgt werden.

  • Wenn eine Dialysebehandlung während der Sensorphase durchgeführt wird, können die Werte vor und nach der Dialyse leicht von den Normalwerten abweichen. Von Seiten des Herstellers des Sensors gibt es noch keine Studien zur Anwendung bei Dialysepatienten. Aus diesem Grund raten wir in diesen Fällen von einer Verwendung des Produkts ab.
  • In der Schwangerschaft ist MillionFriends ohne uns bekannte Risiken anzuwenden. Die Übertragbarkeit der Auswertungsergebnisse auf die Zeit nach der Schwangerschaft ist jedoch noch nicht überprüft worden.
  • Bei Untergewicht (Body Mass Index < 18,5 kg/m2) oder einer Ess-/Körperstörung (z.B. Bulimia nervosa, Binge Eating) sollte die Nutzung von MillionFriends vorher mit dem behandelnden Arzt besprochen werden.

  • Eine niedrig-glykämische Ernährung kann bei einer Gewichtsreduktion unterstützen. Solltest du über längere Zeit weniger Kalorien aufnehmen als benötigt, kann sich dein Körpergewicht reduzieren. Um eine ungewollte Gewichtsabnahme zu vermeiden, nutze die Kalorientracking-Funktion der App und halte ggf. Rücksprache mit deinem Arzt.

  • Uns sind keine Zwischenfälle bei Patienten mit Blutungsneigung bekannt. Dennoch empfehlen wir, bei erhöhter Blutungsneigung (häufig blaue Flecke schon bei kleinen Stößen, schlechte Blutgerinnung nach Verletzungen) oder bei Einnahme von Blutverdünnungsmedikamenten vor der Anwendung einen Arzt aufzusuchen.

  • Beim Aufkleben des Sensors wird bei sachgemäßer Anwendung durch die Desinfektion eine Infektion verhindert. Dennoch kann nicht mit letzter Sicherheit ausgeschlossen werden, dass eine Infektion auftreten kann. Bei Patienten mit geschwächtem Immunsystem ist das Risiko für eine Infektion grundsätzlich erhöht. Sollte also eine krankheitsbedingte Immunschwäche vorliegen oder Medikamente zur Immunsuppression eingenommen werden, empfehlen wir vor Anwendung einen Arzt aufsuchen.

  • Der Hersteller des Sensors empfiehlt, den Sensor bei einigen medizinischen Untersuchungen wir z.B. MRT, CT oder Röntgenuntersuchung zu entfernen. Ebenso wird empfohlen, den Sensor nicht zusammen mit implantierten Medizinprodukten wie Herzschrittmachern zu nutzen. Informationen dazu stellt der Sensorhersteller bereit.

Abonniere unseren Newsletter & Sichere dir 10 € für dein Testkit

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.